Ein Geschenk der Natur

Lavaerde reinigt anders: Bei tensidhaltigen Produkten wie Shampoo und Seife beruht die Reinigungswirkung auf einer Herabsetzung der Oberflächenspannung des Wassers, wodurch Schmutz und Fett von Haut und Haar gelöst und abspülbar werden. Das besondere Reinigungsvermögen von Lavaerde (von lavare = waschen) beruht auf einem rein physikalischen Wirkprinzip: In Verbindung mit Wasser quillt Lavaerde auf und entwickelt eine angenehm gelige Konsistenz. Ihre feinen Partikel haben eine besonders hohe Austauschkapazität. Das heißt, sie haben die Fähigkeit, Schmutzpartikel und überschüssiges Fett wie ein Löschblatt aufzusaugen und abspülbar zu machen. Aufgrund dieses besonders milden Waschprinzips der Lavaerde werden Haut und Haar niemals vollständig entfettet, wie es beispielsweise bei besonders aggressiven Tensidprodukten vorkommen kann. So werden bei einer Wäsche mit Lavaerde weder die natürliche Schutzschicht der Haare noch der Säureschutzmantel oder die Talgdrüsen der Haut angegriffen bzw. gereizt.

Aufgrund des besonders milden, tensidfreien Waschprinzips von Lavaerde ist sie besonders geeignet für die empfindliche Haut. Komplizierte Rezepturen und intensive Wirkstoffe können die Eigenregulation von sensibler Haut überfordern – die Haut reagiert mit Rötungen und Reizungen. Bei einer Wäsche mit Lavaerde werden weder die natürliche Schutzschicht (Säureschutzmantel) der Haut noch die Talgdrüsen gereizt. Daher ist Lavaerde sowohl für die reizempfindliche und trockene, als auch für die unreine, fettige Haut geeignet.

Wirkstoffe für tensidfreie Reinigung

Lavaerde
Ist tensidfrei und sehr hautverträglich. Sie reinigt, ohne zu reizen. Das Haar wird seidenweich, glänzend und geschmeidig.
Weiße Lavaerde
Ist reich an Kaolin, einer besonders feinen, eisenfreien und daher sehr hellen Tonerde. Lavaerde ist tensidfrei und sehr hautverträglich. Sie reinigt, ohne zu reizen. Das Haar wird seidenweich, glänzend und geschmeidig.