Unsere Innovation: FESTE PFLEGE-SHAMPOOS MIT BIO-HANF

DAS BESONDERS NATÜRLICHE SCHAUMERLEBNIS MIT NATÜRLICH PFLEGENDEM DUFT

Feste Shampoos und Haarseifen entwickeln sich immer mehr zu einem Beauty-Trend. Viele Nutzerinnen und Nutzer wechseln vor allem aus Gründen des Umweltschutzes zu festen Produkten. Feste Haarpflegemittel werden nicht in Plastikflaschen ausgeliefert, so wird auf unnötigen Müll verzichtet. Naturkosmetisch zertifizierte feste Shampoos und Haarseifen verzichten auf Inhaltsstoffe wie Silikone, die die Kopfhaut versiegeln und die Poren verschließen. Auf die extra Portion Schaum muss dank der natürlichen Tenside nicht verzichtet werden. Andererseits beinhalten sie besonders wirksame Stoffe – darunter das Hanföl.

 


Festes Pflege-Shampoo mit Bio-Hanf und Bio-Brennnessel 

 

  • Reinigt das Haar schonend und spendet intensive Feuchtigkeit, perfekt für alle Haartypen
  • Verwöhnt die Sinne und Kopfhaut mit einem frisch pflegenden und aromatischen Kräuterduft

Festes Pflege-Shampoo mit Bio-Hanf und Bio-Holunder 

 

  • Reinigt das Haar schonend und verleiht natürlichen Glanz, perfekt für alle Haartypen
  • Verwöhnt die Sinne und Kopfhaut mit einem  frisch pflegenden und zarten Holunderblüten-Duft

DIE WICHTIGSTEN FAKTEN UND INFOS RUND UM UNSER FESTES SHAMPOO


DAS BESONDERS NATÜRLICHE SCHAUMERLEBNIS MIT NATÜRLICH PFLEGENDEM DUFT

Anwendung von festen Shampoos

So einfach geht's

Wenn Du noch nie festes Shampoo verwendet hast, wirst du positiv überrascht sein, wie einfach es ist, deine Haare damit zu waschen.

 

Zur Anwendung hältst du das Shampoo-Stück kurz unter fließendes Wasser. Dann hast du zwei Möglichkeiten: Entweder du streichst damit über deine Haare und legst es nach dem Aufschäumen beiseite, oder du schäumst es in deinen Handinnenflächen auf – ganz so, wie du es von der Seife kennst. Bei beiden Methoden schäumt das Shampoo schnell auf und das Waschen kann beginnen. Anschließend spülst du die Haare gut aus, schon sind sie sauber und gepflegt.

 

Möglicherweise wirst du dich nach den ersten Anwendungen vom Festen Pflege-Shampoo wundern, dass sich deine Haare anders anfühlen als nach dem Waschen mit gewöhnlichem Shampoo. Das liegt an der natürlichen Zusammensetzung der Inhaltsstoffe und ist vollkommen normal.

 

Wie auch die Stiftung Warentest in einem jüngst veröffentlichten Test feststellte, stehen Feste Shampoos ihren flüssigen Pendants nicht nur in Sachen Kämmbarkeit, sondern auch im Haarvolumen und im Glanz in nichts nach.

 

HOW-TO: WIE DU DAS FESTE PFLEGE-SHAMPOO ANWENDEST UND RICHTIG LAGERST

Die richtige Lagerung von festem Shampoo

 Du hast Dein Haar mit dem Festen Pflege-Shampoo verwöhnt, alle staunen, wie schön du geworden bist, …und du willst es dir erhalten. Damit du lange Freude an deinem festen Shampoo hast, achte darauf, dass du es trocken lagerst. Dafür eignet sich beispielsweise eine Seifenschale. Diese sollte Löcher oder Rinnen im Boden haben, damit das restliche Wasser abläuft, es kann auch eine Luffagurke sein. Alternativ kannst du dein Festes Pflege-Shampoo in einem Seifensäckchen aufhängen und trocknen lassen.

 

 

 

Tipp: Im Gegensatz zu flüssigem Shampoo kannst du so viel festes Shampoo bei Flügen im Handgepäck mitnehmen, wie du willst. Schließlich ist es nicht von der Flüssigkeitsbegrenzung betroffen.

 


PLASTIKFREIE VERPACKUNG – 100% UMWELTFREUNDLICH, 0% PLASTIK

VORTEILE UNSERER FESTEN SHAMPOOS

Viele Hersteller in der Kosmetikindustrie setzen auf Plastikverpackungen – obwohl längst bekannt und nachgewiesen ist, dass Kunststoff ein riesiges Problem für die Umwelt darstellt. Jedes Jahr landen bis zu zwölf Millionen Tonnen Plastikmüll in den Ozeanen und verursachen den Tod von Tausenden von Meerestieren. Bedenkt man, dass ein Viertel aller Frauen aus westlichen Industrieländern jeden Tag bis zu 15 Pflegeprodukte verwenden, liegt auf der Hand, welche Mengen an Plastikmüll dabei zusammenkommen.

 

Zum Wohle der Umwelt setzt LOGONA deshalb bei den Verpackungen schon jetzt vermehrt auf recycelte und recycelbare Plastik. Der verwendete Kunststoff ist aus bereits entsorgten Materialien gefertigt und wichtig, die Verpackungen aufgebrauchter Produkte gelangen wieder in den Stoffkreislauf zurück.

 

Bei den festen Shampoos verzichtet LOGONA hingegen komplett auf Plastik. Das macht die Konsistenz der Pflegeprodukte möglich. Stattdessen bestehen die Verpackungen zu 100 Prozent aus recycelten Fasern. Es sind kleine Schritte wie diese, die letztlich einen Unterschied machen und in der Summe eine große Wirkung zeigen.

 


Wunderkraut Hanf - Herkunft und Geschichte der ältesten Nutzpflanze der Welt

Hanf - natürlich und nachhaltig

3 WICHTIGE FAKTEN ÜBER HANF

Hanf und Marihuana

Das sind zwei unterschiedliche Pflanzen, die jedoch beide zur Familie der Hanfgewächse und dementsprechend auch zur selben Gattung gehören: Cannabis Sativa. Dank jahrhundertelanger Domestizierung unterscheiden sie sich in der Zusammensetzung der Wirkstoffe, ihrer Verwendung und Anbauweise.

 

Hanf dient der Gewinnung von Rohstoffen wie Samen, Öl, Fasern, Zellulose etc. Das aus den Samen gewonnene Hanföl ist unter anderem in der Kosmetik ein sehr gern genutzter Inhaltsstoff. Es wird beispielsweise in Shampoos und Cremes verwendet und ist dort etwa ein verlässlicher Feuchtigkeitsspender.

 

Die Kultivierung des Cannabis, auch bekannt als Marihuana, fokussierte sich hingegen besonders auf die Steigerung der psychoaktiven Wirkung. Das beliebte High verdanken wir also Cannabis und nicht Hanf.

 

Weibliche und männliche Blüten

Eines steht fest: Die weiblichen Blüten sind weitaus beliebter als die männlichen. Denn nur die weiblichen (unbefruchteten!) Blüten können für die Marihuana-Herstellung verwendet werden und bilden große Blütentrauben mit einem hohen THC-Gehalt aus. 

 

Weibliche Blüten produzieren Samen, die optimal für eine gesunde Ernährung und die Produktion von wertvollen Ölen geeignet sind. Nach der Bestäubung der Blüten sinkt ihr THC-Gehalt.

 

THC, CBD – beliebte Cannabinoide

Cannabinoide kommen nur in der Cannabispflanze vor. Im menschlichen Körper befinden sich Cannabinoid-Rezeptoren, an denen sie anknüpfen und wirken können.

 

Mittlerweile sind mehr als 100 Cannabinoide bekannt, die alle unterschiedliche Wirkungen auf den Körper haben. THC (Tetrahydrocannabinol) etwa sorgt für die psychoaktive Wirkung von Marihuana. Bekannt ist aber auch das Cannabinoid CBD (Cannabidiol).

 

Im Gegensatz zu THC ist es nicht psychoaktiv, weshalb Nebenwirkungen wie Paranoia und Angst ausbleiben. Daher ist CBD legal und rezeptfrei in Deutschland erwerbbar. Außerdem wirkt CBD nicht ermüdend wie THC, sondern eher belebend. Auch CBD lindert chronische Schmerzen, Entzündungen, Migräne, Arthritis, Krämpfe, Epilepsie und Schizophrenie.